Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Fanden Sie's heraus? Lösung unseres Rätsels aus der e-news Ausgabe Nr. 03, Juli 2013

Ein Rennfahrer soll einen neuen Motor testen. Die Techniker geben ihm hierzu folgende Anweisung:   

  • Fahren Sie insgesamt zwei Runden auf der Rennstrecke.
  • In der ersten Runde fahren Sie den Motor mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h warm.
  • Fahren Sie in der zweiten Runde so schnell, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit über beide Runden gesehen 80 km/h ergibt.

Frage: Wie schnell muss der Rennfahrer in der zweiten Runde fahren?

Lösung

Die Strecke in diesem Rätsel spielt keine Rolle. Zur einfacheren Kalkulation wird eine Rundenstrecke von 40 km angenommen:

  • Für zwei Runden (80 km) mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h benötigt man 1 Stunde.
  • Da der Fahrer in der ersten Runde 40 km/h schnell fährt, benötigt er für diese eine Runde bereits 1 Stunde.
  • Demnach müsste er die zweite Runde in 0 Sekunden absolvieren, was einer unendlich großen Geschwindigkeit entsprechen würde.

Hieraus lässt sich schlussfolgern, dass der Rennfahrer die Aufgabe nicht bewältigen kann, da er eine unendliche Geschwindigkeit fahren müsste, um die Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h zu erreichen.