Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Neigungssensoren F99 zur Positionserfassung des Armsystems an Hubarbeitsbühnen

Hoch hinaus mit den Neigungssensoren von Pepperl+Fuchs

Hubarbeitsbühne WT1000 der Firma Palfinger Platforms GmbH im Einsatz an einer Windkraftanlage
Hubarbeitsbühne WT1000 der Firma Palfinger Platforms GmbH im Einsatz an einer Windkraftanlage

Mit der Hubarbeitsbühne WT1000 verfügt die Firma Palfinger Platforms GmbH über die wohl größte All-Terrain-Hubarbeitsbühne der Welt, die speziell für die Montage- und Servicearbeiten an Windenergieanlagen entwickelt wurde. Dank ihrer extremen Arbeitshöhe von bis zu über 100 m erreicht sie Anlagen in luftiger Höhe, welche mit herkömmlichen Hubarbeitsbühnen nicht zugänglich wären.

Um die Standsicherheit der Hubarbeitsbühne zu gewährleisten, ist es notwendig, stets die exakte Position des Armsystems im Blick zu haben, um somit die Sicherheit von Mensch und Anlage zu gewährleisten.

Dabei setzt Palfinger auf die zuverlässigen Neigungssensoren der Serie F99 von Pepperl+Fuchs, die die exakte Position des Armsystems an der Hubarbeitsbühne erfassen.


Neigungssensoren der Serie F99 sorgen für eine exakte Positionserfassung und Nivellierung des Hubarmsystems
Neigungssensoren der Serie F99 sorgen für eine exakte Positionserfassung und Nivellierung des Hubarmsystems
Palfinger legte für die Positionserfassung an ihrer Hubarbeitsbühne zwei Winkelmessbereiche zwischen 0° und 360° fest, mit denen die Neigungssensoren F99 kundenspezifisch angepasst wurden. Die Winkelerfassung wurde zur Verringerung der Auswirkung von Schwingungen auf das Sensorelement mit einem speziellen Filter versehen.

Highlights der Neigungssensoren Serie F99:

  • Frei wählbarer Winkelmessbereich zwischen 0° und 360°
  • Wartungs- und verschleißfrei durch berührungsloses Messverfahren
  • Extrem robustes Gehäuse garantiert Ausfallsicherheit und lange Lebensdauer
  • Einfache Montage und geringer Platzbedarf durch integriertes Befestigungskonzept