Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Neuer FieldConnex-Überspannungsschutz für Zone 1/Div. 2 und DART-Feldbus

FieldConnex-Überspannungsschutz im Schaltschrank
Der neue eigensichere Überspannungsschutz, installiert am Ende eines Trunks in der Nähe des DART-Segment-Protectors. Die Komponente ist zur Installation an Trunk oder Spur in Zone 1 zertifiziert.

Die FieldConnex-Reihe eigensicherer Komponenten zum Überspannungsschutz wurde gründlich überarbeitet. Dank eines deutlich verbesserten Plug&Play-Designs sind Installation und Austausch jetzt einfacher als je zuvor. Mehrere Zertifizierungen unterstützen die weltweite Installation in der Zone 1/Div 2, während eine DART-Zertifizierung die Installation am DART-Feldbus-Trunk ermöglicht.

Entsprechend der Philosophie der FieldConnex-Reihe an Infrastruktur-Komponenten für den Feldbus von Pepperl+Fuchs unterstützt das mechanische Design der neuen Komponenten für den Überspannungsschutz die einfache Installation und den problemlosen Austausch im Servicefall. Der Überspannungsschutz ist für den Einbau im Schaltschrank konzipiert und besteht aus einer Basiseinheit zur Montage auf der Hutschiene, ergänzt durch ein Aufsteckmodul für problemlose Installation und schnellen Austausch. Passend zu einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen sind beide Komponenten in mehreren Ausführungen lieferbar.


Einsteckmodul für eine problemlose Installation und Wartung

FieldConnex-Überspannungsschutz, bestehend aus Basiseinheit und Einsteckmodul. Die neu konzipierte Verriegelung unterstützt den schnellen und werkzeuglosen Austausch.
FieldConnex-Überspannungsschutz, bestehend aus Basiseinheit und Einsteckmodul. Die neu konzipierte Verriegelung unterstützt den schnellen und werkzeuglosen Austausch.

Beim Einstecken des Einsteckmoduls ist ein deutlicher Klick spürbar, durch den die einwandfreie Verbindung signalisiert wird. Das trägt zu einer sicheren Installation bei und erhöht die zuverlässige Funktion und damit die Anlagenverfügbarkeit.

Je nach Ausführung trennt die Basiseinheit beim Entfernen des Einsteckmoduls das Segment oder unterstützt den Austausch ohne Unterbrechung des Feldbus-Segments. Dadurch ist eine problemlose Anpassung an unterschiedliche Vorschriften für Installation und Wartung einer Prozessanlage.

Das Einsteckmodul mit integrierten Gasentladungsröhren ist ebenfalls in zwei Ausführungen lieferbar. Die Ausführung mit direkter Erdung ist für Schaltschränke mit zentralem Erdungsanschluss und die Feldinstallation an Orten mit Mehrfach-Erdungspunkten gedacht. Die Ausführungen mit Erdung über die Gasentladungsröhre eignen sich vor allem für Feldinstallationen ohne Erdung oder mit kapazitiver Erdung.

Die FieldConnex-Module zum Überspannungsschutz sind mit Zertifizierung nach ATEX, IECEx, CSA und UL ausgestattet und eignen sich daher weltweit zur Installation in der Zone 1/Div. 2. Außerdem sind sie zur Installation in einem DART-Feldbus-Trunk zertifiziert.