Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Verbrennungs-/Geruchskontrolle und Methanrückgewinnung – Schlammaufbereitung

Verbrennungs-/Geruchskontrolle und Methanrückgewinnung – Schlammaufbereitung


Methan ist ein Nebenprodukt des wiedergewonnen Abwasserschlamms bei der Abwasseraufbereitung.  Es ist sehr leicht entzündbar und giftig, wenn es eingeatmet oder eingenommen wird. Bei falscher Handhabung kann es extrem gefährlich sein. Methan ist geruchlos, wohingegen andere im Zusammenhang mit der Rohabwasseraufbereitung entstehenden Gase, wie z.B. Schwefelwasserstoff, hochexplosiv sind. Schwefelwasserstoff hat einen beißenden Geruch. Pepperl+Fuchs verfügt über ein großes Angebot an eigensicheren Lösungen für explosive Gase.

  • Flexibilität
    Pepperl+Fuchs verfügt über diverse technologische Lösungen für Abwasseraufbereitungsanlagen, die von Point-To-Point bis hin zu Multiplex-HART und Feldbuslösungen reichen. Heute können Sie dank FieldBarrier bis zu 12 Feldgeräte der Serien PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus-H1 oder Segment Protector in Gefahrbereichen der Klasse 2 direkt verbinden. Jeder FieldBarrier verfügt über 4 eigensichere Steckanschlüsse und kann mit bis zu 4 FieldBarrier Geräten verwendet werden. Die vier Ausgänge des FieldBarrier liefern 40 mA und ermöglichen somit den Anschluss vieler weiterer eigensicherer Feldgeräte. Arbeiten im laufenden Betrieb an der passiven Verdrahtung der Hauptleitungs- und Feldbusverteilermodule sind äußerst unwahrscheinlich. Die Module können mit der explosionssicheren Methode eingebaut werden.
  • Weniger Kosten – mehr Wahlfreiheit
    Schnittstellen-Produkte bieten eine Komplettlösung für Wasserfiltrationssysteme, die Ihre Messgeräte mit einem Controller verbinden. FieldConnex hat den richtigen Anschluss für Sie. Stichleitungen werden an die Hauptleitung durch Segment Protectoren und FieldBarriers angeschlossen. FieldConnex ermöglicht Ihnen eine Topologie zu entwickeln, mit der sich die Anforderungen an Ihre spezielle Anwendung im Schutz sowie im Gefahren- und Nicht-Gefahren-Bereichen optimal erfüllen lassen. In allen Aufbauarten stellt das High Power Trunk-Konzept eine neue Methode zur Lösung von Problemen in Feldbusanwendungen in Gefahr- und allgemeinen Anwendungsbereichen dar. Der High Power Trunk begrenzt nicht die Energie auf dem Feldbus-Hauptleitungskabel; vielmehr wird die Energie auf dem Stichleitungsanschluss an das Instrument begrenzt. Das Advanced Diagnostic Module (ADM) überwacht die Funktionsfähigkeit des Segments und vewertet das Kommunikationssignal vom Leitsystem zum Feldinstrument. Dadurch reduzieren sich Inbetriebnahmezeiten und langfristige Überwachung. Diese Topologie ist mit dem FOUNDATION Fieldbus und Profibus kompatibel und bietet Ihnen die Freiheit, jede Technologie zu wählen, die für Sie sinnvoll ist.

Wasseraufbereitungsanlagen überwachen und steuern eine Vielzahl von verteilten Messgeräten und Prozessen. Viele Bauteile werden von unterschiedlichen Herstellern geliefert.  In der Regel sind sie mit unterschiedlichen Technologien auf Schienen montiert.  Sie können diese Teile nun mit den besten technologischen Produkten nahtlos in Ihr System integrieren. Die Schutzfunktionen von Pepperl+Fuchs unterstützen Sie bei der Sicherstellung eines effizienten Anlagenbetriebs bei hoher Verfügbarkeit über viele Betriebsjahre. Sie müssen nicht unsere Ausrüstungstechnologie anpassen; unsere Ausrüstung passt sich Ihrer Anlagentechnologie an.