Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

AS-Interface-Schaltschrankmodule der Serie KE5 – einfache Handhabung und Übersichtlichkeit perfektioniert

2017-10-14

AS-Interface-Schaltschrankmodul KE5
Wo konventionelle Module schnell an ihre Grenzen stoßen, überzeugen die analogen und digitalen KE5-Module mit ihrer einzigartigen Gehäusebauform, die für Platzeinsparung und bestmögliche Handhabbarkeit sorgt.

Wer in der Fabrikautomation auf AS-Interface setzt, weiß um die Stärken dieser Technologie. Abgesehen von den geringen Anschlusskosten und der flexiblen Erweiterbarkeit eines AS-Interface-Systems schätzen Anwender besonders die unkomplizierte Montage und einfache Konfiguration.

Eine der wenigen Hürden stellt jedoch das Auflegen großer I/O-Anzahlen im Schaltschrank dar. Die Kombination aus hohem Verkabelungsbedarf und beschränktem Einbauplatz sorgt hierbei regelmäßig für Kopfschmerzen. Ähnliche Hindernisse tauchen auf, wenn Standard-AS-Interface-Module in beengten Vorschaltkästen verbaut werden sollen.

Pepperl+Fuchs stellt die leistungsstarken AS-Interface-Module KE5 vor, die dank ihres einzigartigen Gehäuse-Designs entscheidende Vorteile bei Montage, Verkabelung und Wartung bieten. Die Geräte sind als Analog- oder Digitalmodule erhältlich.


Frontseitiger Push-In Anschluss für einfache Montage

Klemmen können separat gesteckt werden
Klemmen können separat gesteckt werden

Nahezu alle gebräuchlichen AS-Interface-Module bieten zum Anschluss Federklemmen und Schraubklemmen, die sowohl an der Ober- als auch Unterseite des Moduls angeordnet sind. Das KE5 zeichnet sich hingegen dadurch aus, dass die Kontakte frontseitig platziert sind und zusätzlich der Anschluss mittels eines Push-In-Mechanismus erfolgt.

So lassen sich die Adern mit nur einem Handgriff bequem stecken und verriegeln, während über die frontseitige Anschlussposition der Kabelbaum einheitlich nach unten weggeführt wird.


Platzersparnis durch nach unten gerichtete Kabelführung

Dank ihrer Kabelführung erweisen sich die AS-Interface-Module KE5 als echte Platzsparer in Schaltschränken und Vorschaltkästen.
Dank ihrer Kabelführung erweisen sich die AS-Interface-Module KE5 als echte Platzsparer in Schaltschränken und Vorschaltkästen.

Eine solche Kabelführung bringt mehrere Vorteile mit sich. Sie sorgt für eine komfortable Montage und Demontage von angeschlossenen Geräten, bringt Übersicht in den Schaltschrank und schafft zusätzlichen Platz.

In Verbindung mit der gleichzeitig extrem geringen Modulbaubreite von weniger als 19 mm ist so mit dem KE5-Schaltschrankmodul eine Platzersparnis von bis zu 50 % möglich. Auch im Vorschaltkasten bewährt sich das KE5 dank einer Bautiefe von lediglich 99 mm mit Leichtigkeit.

Eine klare farbliche Zuordnung der Klemmen für AS-Interface, AUX und analoge Sensoren und Aktoren erleichtern die Montage und vermeiden zudem Fehler bei der Inbetriebnahme der KE5 Analogmodule.


Übersichtlichkeit und elegantes Anlagendesign

Relaismodule und Halbleitermodule haben denselben Formfaktor mit eleganter Frontblende und übersichtlicher Klemmenkennzeichnung
Relaismodule und Halbleitermodule haben denselben Formfaktor mit eleganter Frontblende und übersichtlicher Klemmenkennzeichnung

Eine klappbare, halbtransparente Frontblende verbirgt nicht nur dezent die Aderanschlüsse, sondern bietet auch Beschriftungsplatz für die Klemmenbelegung. Somit sind Fehler bei der Installation praktisch ausgeschlossen. Dass Relais- und Halbleitervariante der KE5-Module in gleicher Gehäusebauform gefertigt werden, unterstützt ein einheitliches Anlagendesign zusätzlich.

Damit Sie auch nach erfolgreicher Installation Diagnose, Wartung und Fehlersuche so wenig Zeit wie möglich beanspruchen, verfügen die Analog- und Digitalmodule über eine hinterleuchtete Ziffernanzeige. Diese gibt eine klar erkennbare Rückmeldung, welcher Eingang bzw. Ausgang gerade aktiv ist oder ob etwa eine Überlast am Ausgang vorliegt.


Praktische Klemmenbrückung und wählbare Sensorversorgung

Zusätzlich zur innovativen Gehäusebauform überzeugt das KE5 mit seinem Innenleben. Die intern gebrückte AS-Interface-Klemme (10A) ermöglicht es, AS-Interface/AUX durchzuschleifen, ohne umständlich Doppeladerendhülsen verbauen zu müssen.

Über einen gut zugänglich platzierten Schiebeschalter kann zudem die Sensorversorgung auf AS-Interface und AUX einfach ausgewählt werden. Bei den Digitalmodulen ist zudem eine funktional sichere Trennung zwischen beiden gegeben.

Die Analogmodule können sowohl Strom als auch Spannung auswerten. Pro Modul werden mehrere Aktoren oder mehrere Geber angeschlossen und dabei entweder mit Strom oder mit Spannung gesteuert. Außerdem ist ein gemischter Betrieb möglich. Dies sorgt für mehr Flexibilität in der Anlagenplanung und zusätzlichen Platz im Schaltschrank. Die analogen KE5-Module lassen sich dabei schnell und einfach über Drahtbrücken auf Strom bzw. Spannung oder alternativ auch über ein AS-i Parameterbit umschalten. Ihr besonderer mechanischer und elektrischer Aufbau ist gezielt für eine geringe Hitzeentwicklung ausgelegt und ermöglicht einen erhöhten Temperatureinsatzbereich von -25 °C bis 70 °C. Die sehr gute Temperaturkompensation der KE5-Analogmodule sorgt für eine hohe Präzision und Messgenauigkeit in der Prozesssteuerung.

Die wahlweise analogen oder digitalen AS-Interface-Schaltschrankmodule der Serie KE5 sind somit die richtige Wahl für AS-Interface-Anwender, die eine einfache Handhabung, flexible Technik und Kosteneffizienz in Einklang bringen wollen.


Highlights

  • Frontseitiger Push-in-Anschluss vereinfacht die Installation
  • Sehr schmale Bauform < 19 mm und Kabelführung nach unten sorgt für mehr Platz im Schaltschrank
  • Hinterleuchtete Ziffernanzeige und beschriftete Frontblende für eindeutige IO-Zuordnung
  • Versorgung angeschlossener analoger und digitaler Geräte wahlweise über AS-Interface oder externer Spannungsversorgung