Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Süße Versuchung: Schokoladentafel- und Pralinen-Kartonierer

Aufgabe

Die Firma LEKO-Verpackungstechnik GmbH mit Sitz in Murnau entwickelt und baut Sondermaschinen für die Süsswarentechnik. Diese Sondermaschinen sind zur Vereinzelung, Verpackung und Kartonierung kleiner Schokoladentafeln und Pralinen konzipiert. Die Aufgabenstellung bei dieser Anlage besteht darin, gleiche Schokopralinen in Lagenbilder zusammenzustellen und diese in verschiedene Verkaufsschachteln einzusetzen. Bei der Umsetzung mussten zwei Pralinensorten (Napolitanis und Alkoholpralinen) und mehrere Verkaufsschachtelformate berücksichtigt werden.



Abb. 1: Vorratsbehälter Pralinen als Vorstufe der Kartonierung

Umsetzung

Über fünf Sortiertöpfe werden die Pralinen in die richtige Lage gebracht und ausgerichtet auf ein Sammelband abgelegt. Die Stauregulierung der Sortiertöpfe wird von Reflexions-Lichtschranken gesteuert. Die Auslösung der 180°-Rotation und die Zählung wird über Lichttaster mit Hintergrundausblendung und festem Tastabstand ausgelöst. Die Referenzposition der Servo-Motorachsen wird über induktive Näherungsschalter bestimmt.



Abb. 2: Förderband mit Pralinenerkennung

Kundennutzen

Die Erkennung der verpackten Pralinen auf weißem Förderband erfolgt mit dem Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundausblendung ML4.1-8-H-20-RT. Der Sensor erkennt aufgrund seiner geringen Schwarz-Weiß-Differenz trotz hochreflektierender Aluminiumverpackungen, in einem sehr geringen Abstand zu den weißen Förderbändern, jeden vorbeilaufenden Artikel zuverlässig. Durch den festen Tastabstand ist eine Dejustierung in der laufenden Produktion ausgeschlossen.
Zur Produkterkennung in der Stauschiene der Sortiertöpfe, der Stapelhöhenkontrolle des Einlagenlegers und der Staukontrolle der Verkaufsschachteln kommt die Reflexions-Lichtschranke mit Polfilter ML7-55/59/103 zum Einsatz.
Die Vorteile dieser Lichtschranke für den Kunden ergeben sich durch eine kleine kompakte Bauform und einen kleinen sichtbaren Lichtfleck. Der Abstand zwischen Reflexionslichtschranke und Reflektor kann sehr gering gehalten werden.


Abb. 3: Pralinenerkennung in der Kartonzuführung

Die Referenzposition der Servoachsen wird über die Näherungsschalter NBB2-8GM40-E2-V3 erfasst. Dieser ist ein kleiner, kostengünstiger induktiver Näherungsschalter mit erhöhtem Schaltabstand und M8 x 1 Stecker.



Abb. 4: Erfassung der Motorumdrehungen