Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Dynamic Arc Recognition and Termination (DART)

Ein Zündfunke beim Öffnen oder Schließen eines elektrischen Stromkreises zeichnet sich durch eine charakteristische und leicht erkennbare Veränderung von Strom und Spannung aus. DART erkennt diese Veränderung und schaltet den Stromkreis innerhalb von nur wenigen Mikrosekunden (µs) aus. Dadurch können selbst bei höheren Leistungen keine zündfähigen Funken entstehen.

Bei dynamischen Systemen wie DART muss auch die Kabellänge berücksichtigt werden. Die Information über eine Stromveränderung (di/dt) und die dadurch ausgelöste Abschaltung der Stromversorgung läuft als geführte Welle mit einer Geschwindigkeit von etwa 160.000 km/s über das Kabel vom Fehlerort zum Netzgerät und zurück. Diese Laufzeit trägt bei längeren Kabeln erheblich zur Abschaltzeit bei und macht die Kabellänge zu einem wichtigen Aspekt für die Sicherheit.



Übliche Funkendauer


Funkendauer mit DART

Präzises elektrisches Verhalten sicherstellen

Ein Entkopplungsmodul, das direkt in den Verbraucher integriert wird, sorgt sowohl funktionell als auch sicherheitstechnisch für ein eindeutig definiertes elektrisches Verhalten. Es befindet sich direkt im explosionsgeschützten Gehäuse des Verbrauchers und erlaubt den Einsatz von DART in Verbindung mit praktisch jedem Verbraucher. Das Entkopplungsmodul erfüllt im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • "Sanfter" Anlauf des Verbrauchers bei begrenztem Stromfluss di/dt pro Millisekunde
  • Eindeutig definiertes elektrisches Verhalten des Verbrauchers
  • Optionale di/dt-Erkennung zur Trennung des Stromkreises bei Fehlersituationen, um größere Kabellängen zu ermöglichen.