Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Induktives Übertragungssystem WIS


WIS – Wireless Inductive System

  • Kabellose Sensorversorgung und Kommunikation
  • Verschleiß- und wartungsfrei im Einsatz
  • Geeignet für raue Umgebungsbedingungen

Mehr Freiheit bei der Anlagenplanung
Die Ankopplung von Sensoren auf beweglichen Maschinenteilen ist eine besondere Herausforderung in der Automatisierungstechnik. Herkömmliche Lösungen mit Schleppketten oder Schleifringen sind aufgrund ihrer mechanischen Natur mit dem Nachteil einer deutlich eingeschränkten Lebensdauer behaftet, so dass regelmäßig Kosten für Wartung und Austausch anfallen.

Intelligenter und effizienter arbeitet das induktive Übertragungssystem WIS der Pepperl+Fuchs GmbH.

Aufbau
Ein induktives Übertragungssystem WIS besteht immer aus den Komponenten:

  • WIS-Modul, primär
  • WIS-Übertrager, primär
  • WIS-Übertrager, sekundär
  • WIS-Modul, sekundär


Blockschaltbild Wireless Inductive System

Flexibler Einbau, einfache Installation
WIS bietet eine verschleißfreie Lösung, für den Betrieb von Sensoren an z.B.

  • Wechselwerkzeuge bei Drehtischen und Pressen
  • Objekterkennung auf Werkstückträgern
  • Komponentenfertigung
  • Rotationswerkzeug
  • Robotergreifarm

Funktionsweise
Diese Systeme arbeiten auf dem Prinzip der induktiven Kopplung und bestehen aus Primär- und Sekundärelektronik. Für die Energieübertragung wird auf der Primärseite ein induktives Wechselfeld aufgebaut. Beim Eintauchen des Sekundärkreises in dieses Feld wird durch Gegenkopplung Spannung induziert und somit Energie übertragen. Diese reicht aus um z.B. induktive, optische oder Ultraschallsensoren direkt auf dem bewegten Maschinenteil zu betreiben. Die Signalzustände der Sensoren werden durch einzelne Sendeimpulse auf die Primärseite übertragen und so dem Leitsystem zur Verfügung gestellt.