Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: +43 2236 33441 14
Fax: +43 2236 31682
Serviceline Explosionsschutz
Tel.: +43 2236 33441
Fax: +43 2236 31682

Bildverarbeitung


Die Bildverarbeitung stellt ohne Zweifel eine der entscheidenden Sensor-Technologien der Zukunft dar. Denn diese Technologie verwirklicht den alten Traum, einer Maschine ähnlich gute und universelle sensorische Fähigkeiten zu verleihen, wie sie das menschliche Auge bietet. Aber kaum eine Technologie in der Sensorik erweist sich in der Anwendung als so heterogen und teilweise schwer beherrschbar wie gerade die Bildverarbeitung.


Die angebotenen Geräte und Systeme reichen von sogenannten Vision-Sensoren (z. B. Datamatrix-Codeleser) über parametrierbare Smart-Kameras bis hin zu Systemlösungen, die individuell an die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung angepasst werden. Die Komplexität der Lösung sowie der Integrationsaufwand fallen dabei naturgemäß vollkommen unterschiedlich aus. Die vordringliche Aufgabe lautet deshalb, die geeignete Plattform zur Lösung der jeweiligen Anwendung zu identifizieren.


Als einer der wenigen Anbieter weltweit können wir den vielfältigen Anforderungen an die Bildverarbeitung sowohl durch Komponenten im Serien-Maschinenbau als auch durch maßgeschneiderte Systemlösungen im Anlagenbau Rechnung tragen. Für das erste Einsatzfeld bieten wir integrierte Vision-Sensor-Lösungen, die von frei programmierbaren Geräten bis hin zu anwendungsspezifisch ausgelegten Sondergeräten reichen. Sämtliche Lösungen profitieren dabei natürlich von dem Fertigungs- Know-how eines Serienherstellers. Für Einzelanlagen mit einem anspruchsvollen Anforderungsprofil erbringen wir individuelle Systemlösungen durch unser Tochterunternehmen VMT GmbH. Und wenn es sinnvoll erscheint, greift Pepperl+Fuchs natürlich auch auf beide Erfahrungsbereiche zurück.


Bereits seit einigen Jahren führt Pepperl+Fuchs Vision-Sensorik im Programm, beispielsweise Fachfeinpositionierung oder Datamatrix-Codelesung im robusten Sensorgehäuse für die schnelle Integration im Serien-Maschinenbau. Neu hinzugekommen ist nun das Angebot für den Anlagenbau, insbesondere die Automobilindustrie. Die Bildverarbeitungsspezialisten der VMT erarbeiten zusammen mit unseren Kunden das Anforderungsprofil und realisieren hochkomplexe Systeme zur 2- und 3-dimensionalen Roboterführung und -bahnkorrektur. Aber auch andere Sensor-Prinzipien kommen bei der Projektrealisierung zum Zuge, wie das Multi-Sensorsystem zum geregelten Fügen von Anbauteilen eindrucksvoll unter Beweis stellt.